Tips und Wissenswertes

 


TürstopperHallo mein Name ist Josef, auf dieser Seite stelle ich euch verschiedene Ausführung von Türstoppern vor , ob aus Stoff , Edelstahl oder mit Alarm Funktion. Und natürlich Welcher Türstopper für wenn geeignet ist und worauf sie vor dem kauft achten sollten, sowie eine Zusammenfassung häufiger Fragen. Die Auswahl und Beschreibung setzt sich aus folgenden punkten Zusammen: 

  • Verarbeitung
  • Funktionsfähigkeit 
  • Kunden Erfahrungen 
  • Preis

falls ihr Fragen , oder Anregungen habt freue ich mich über eine Mail. Konstruktive Kritik ist natürlich auch gerne gesehen. Und Jetzt viel vergnügen beim lesen. 

Es liegt zwar auf der Hand, trotzdem möchte ich es nochmal sagen.Bitte Verwenden sie Türstopper nicht um Brandschutztüren zu zustellen! Der Warnhinweis, Brandschutztür nicht zustellen, hat seine Daseinsberechtigung .

Türstopper Einkaufsratgeber

Türstopper tragen dafür Sorge, dass die Türen beim Öffnen nicht gegen ein hochwertiges Möbelstück oder gegen die Wand knallen und Beschädigungen hervorrufen. Im Allgemeinen werden sie unmittelbar am Boden angebracht, wohingegen Türdämmer an der Wand Platz findet. Abhängig von der Konstruktion und dem Gewicht reicht es vollkommen aus, wenn die Türstopper auf dem Boden platziert werden. Andersherum können Sie sich auch für Modelle entscheiden, die sie befestigen können.

Türstopper für die Sicherheit

Die Türstopper gibt es stets in hochqualitativer Optik, sodass Sie selbst dennoch als Dekoration einzusetzen sind. Zudem bringen Sie so viel Sicherheit mit, um ein Aufreißen der Türen zu vermeiden oder die Klinke gegen die Möbelstücke / Wände zu schlagen, damit nichts beschädigt oder zu Bruch gehen kann. Meist wiegen sie nur wenige Kilogramm und braucht keine zusätzliche Befestigung, um die Türen optimal abzubremsen, es gibt jedoch auch welche die ab 2 Kg aufwärts beginnen, was für den normalen Hausgebrauch jedoch nicht notwendig ist.

Welche Türstopper-Varianten gibt es?

Eine der am weitesten verbreiteten Variante ist oftmals im Edelstahl-Look zu bekommen, aber aus Holz oder Stoff finden sich inzwischen diverse Ausführungen. Dank der verschiedenen Varianten haben Sie die Möglichkeit, einen Türstopper individuell auf Ihre Einrichtung anzupassen. Üblich sind Türstopper, die mit einem Gummiring versehen sind und es zu keinen Beschädigungen mehr kommt. Auf der Unterseite haben sie in der Regel eine geriffelte Gummischicht, um diese dann auch auf glatten Böden haften zu lassen, ohne das diese hin und her verrutschen. Das Oberflächenmaterial ist glatt und lässt sich wunderbar reinigen.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Varianten. Wie wäre es mit etwas Außergewöhnliches? Türstopper können entweder aus Stoff, Holz, Gummi oder Leder bestehen.

Die vielfältigen Modelle kommen nicht nur im Privathaushalt zum Einsatz, sondern auch in öffentlichen Bereichen. Sie vermeiden, dass die Türgriffe unschöne Spuren an den Wänden oder Möbelstücken hinterlassen. Wenn Sie wissen, wohin Sie einen Türstopper platzieren wollen, dann brauchen Sie die Position nicht zu verändern und können einen entsprechenden Türstopper kaufen, der am Boden oder an der Wand befestigt werden muss. Bei anderen Modellen hingegen müssen die Modelle einfach nur festgeklebt werden und bieten dennoch einen exzellenten Schutz. Wenn diese doch einmal versetzt werden müssen, können Sie durch einen leichten Dreh problemlos gelöst werden. Die Türstopper zum Festkleben sind gerade bei hochqualitativen Holzfußböden die richtige Lösung.

Als Alternative für einen Türstopper, die für Innentüren oder gerade für schwere Haustüren gebraucht werden, gelten diese Modelle mit einer Öffnungsdämpfung, um die Türbewegungen beim Aufschwingen abzubremsen. Eine andere Alternative sind sogenannte Gelenkarme mit interessanter Feststelloption.

So verhindern Sie das Zuknallen der Türen

Wenn Sie einen Türstopper benutzen wollen, dann schützen Sie nicht nur die Möbel, die Türklinken, sondern auch die Wände vor unangenehmen Beschädigungen. Häufig reicht ein Tür Stopper aus, der unmittelbar hinter der Tür angebracht wird. Wenn die Tür direkt dagegen kommt, wird sie wie gewünscht abgebremst, sodass die Türklinke keine Schäden hervorrufen kann. In diesem Fall ist keine Montage vonnöten. Es gibt allerdings auch Bereiche, in denen es empfehlenswert ist, die Türstopper zu befestigen.

.

Wo können Sie einen Türstopper platzieren?

Türstopper gibt es auch in Mehrfachsets zu erwerben. Denken Sie vor dem Kauf darüber nach, wie viele Sie für alle Zimmer brauchen, in denen Sie eine praktische Hilfe in Anspruch nehmen wollen. Die ideale Positionierung finden Sie leicht heraus: Sofern die Tür geöffnet ist, sollte zwischen der Wand, dem Möbelstück und der Türklinke noch eine Faustbreit Platz sein. So haben Sie den perfekten Wandabstand gemessen.

Im Falle, wenn Sie die Tür offenstehen lassen wollen, diese von einem Türstopper gehalten werden soll, dann sollten Sie diesen unter dem Türschloss anbringen. Dabei sollten Sie beachten, dass der Türstopper sich nicht zu weit in Türband angebracht wird, um die Hebelkraft nicht zu verstärken. Gleichzeitig sollten Sie an die Stolperfalle denken, die entstehen kann, wenn der Türstopper zu weit im Raum angebracht wurde.

Für Glastüren eignen sich Modelle mit einer entsprechenden Gummierung, um das Glas nicht zu zerkratzen, sondern diese abzudämpfen. Das empfindliche Material muss mit Vorsicht behandelt werden. Dafür gibt es ein Auswahl an Modellen mit einen weichen Gummierung oder einer Dämpfung, bestehend aus Silikon oder Kunststoff. Diese können die Stöße so abfangen, dass die Glastür sauber und vor allem intakt bleibt. Modelle aus Edelstahl passen perfekt zu den Glastüren; dank des edlen Designs. Mit einer festen Verschraubung sorgen diese für sehr viel Sicherheit.

.

Wo bekommen Sie Türstopper zu kaufen?

In jedem Baumarkt finden sich unterschiedliche varianten, zudem finden Sie auch in Größeren Warenhäuser eine Auswahl, diese sind meist im bereich Werkzeug und Autoteile zu finden. Bei diversen Kleinen Deko Geschäften in der Stadt  gibt es sicherlich auch einiges zu entdecken. Und sicherlich werden Sie auch im Internet fündig.

.

Gab es einen Türstopper Test von Stiftung Warentest ?

Nein , bisher hat Die Stiftung Warentest keine Test durchgeführt. Ein Blick auf die Seite kann jedoch trotzdem nicht schaden www.test.de, dort finden sie eine große anzahl getesteter Produkte. Grade im bereich Haushalt, sollte an Sicherheit nicht gespart werden.

.

Kann ich mir ein Türstopper selber machen ?

Ja selbstverständlich , wer ein bisschen Stricken und Nähen kann , für den dürfte es kein Problem darstellen einen selber zu machen. Anbei einige Video mit Anleitung die ihnen beim Basteln sicher Hilfreich sein werden. Selber machen mit Anleitung ( youtube link )